25.05.2016 -
Sie sind hier:Start»Magazin»Polstermöbel - von klassisch bis trendig - comback.ch

Polstermöbel - von klassisch bis trendig

Ein Leben ohne Polstermöbel ist möglich, aber sinnlos. Wer den Wahrheitsgehalt dieses Satzes anzweifelt, kann versuchen, sich eine Wohnung vorzustellen, in der alle zum behaglichen Ausruhen und Beisammensein einladenden Möbel entfernt worden sind. Polstermöbel sind Orte der Kommunikation und Entspannung. Sie sind die Seele jeder Wohnung.


Polstermöbel sorgen für eine wohnliche Atmosphäre. (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)


Und selbstverständlich tragen Polstermöbel durch Formen, Farben und Materialien einen guten Teil zur Wohnästhetik bei. Es ist von entscheidender Bedeutung für das Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden, beim Kauf und der Zusammenstallung von Polstermöbeln auf schöne Optik und erstklassige Materialbeschaffenheit zu achten.


 Auch schick - farbige Polstermöbel. (Bild: © XtravaganT - Fotolia.com)


Auf die eigenen Bedürfnisse achten

Der Kauf von Polstermöbeln zählt zu den grösseren Investitionen der Inneneinrichtung. Sie werden nicht wie Accessoires oder Kleinmöbel alle paar Jahre ausgewechselt, sondern dienen einer dauerhaften Nutzung über viele Jahre. Polstermöbel werden im wahrsten Sinn des Wortes besessen und gehen im Laufe der Zeit eine Symbiose mit ihren Besitzern ein. Ausserdem prägen sie allein durch ihre Grösse die Wohnästhetik entscheidend.


In allen erdenklichen Stilen erhältlich - Polstermöbel. (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)


Darum muss vor dem Kauf eines Polstermöbels mit allen Familienmitgliedern genau überlegt werden, für welche Art von Möbeln und welche Form, Farbe und Materialbeschaffenheit sich entschieden wird. Polstermöbel sollen in erster Linie natürlich nach den Lebensbedürfnissen ihrer Benutzer angeschafft werden.


Weisse Polstermöbel haben eine besondere Wirkung. (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)


Wie viele Familienmitglieder nehmen abends auf dem gemeinsamen Sofa Platz? Wie viele Gäste kommen im Durchschnitt zu Besuch? Wer verbringt seine Zeit lieber am Schreibtisch und Arbeitsplatz, wer bevorzugt einen gemütlichen Relax-Sessel? Und wie sollen die schönen Polstermöbel innerhalb der Wohnräume schliesslich gestellt werden? Entscheidet man sich für eine konservative Platzierung oder arrangiert man die Möbel als offene Wohnlandschaft?


Polstermöbel gibt es in allen erdenklichen Stilen. (Bild: © XtravaganT - Fotolia.com)


Gerne orientieren sich potenzielle Käufer hinsichtlich dieser vielen Fragen an aktuellen Trends. Es ist jedoch zu bedenken, dass Trends vergänglich sind, Polstermöbel aber viele Jahre bleiben. Wichtigstes Entscheidungskriterium sollten also die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben sein.


Polstermöbel laden zum gemütlichen Entspannen ein. (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)


Die neue Gemütlichkeit

Apropos Trends: So einfach wie früher, als einige Trendsetter einem ganzen Volk den Stil diktierten, ist es auch nicht mehr. Die Lebenswelten sind diverser und individueller geworden. Viele Menschen haben den Mut und das Stilbewusstsein entwickelt, unterschiedliche Elemente aus der aktuellen Trendwelt zu etwas ganz Neuem, Eigenem zu komponieren. Trotzdem gibt es natürlich einige Tendenzen zu beobachten, die den Wohn- und Einrichtungsmarkt besonders prägen.


Schicke Polstermöbel sind unverzichtbarer Bestandteil der Wohnungseinrichtung. (Bild: © XtravaganT - Fotolia.com)


Ein Stichwort ist Gemütlichkeit. Diese Vokabel war unter Innendesignern als Urzustand bürgerlicher Spiessigkeit lange verpönt. Aktuell aber wird viel für die Gemütlichkeit getan. Der Mensch darf sich wieder in seine Wohnhöhle zurückziehen, ohne in den Ruf zu geraten, ein Banause zu sein. Denn Möbelkonstrukteure und Innenarchitekten treten den Beweis an, dass ein bequem und rund gestaltetes Wohnzimmer durchaus kein Stilbruch sein muss. Oft arbeiten sie dabei mit den Mitteln der Übertreibung, indem sie beispielsweise überdimensionierte Kissen entwerfen, in denen die Menschen versinken können.


Kreative Einrichtungsideen verwirklichen - und Polstermöbel anschaffen. (Bild: © evasilchenko - Fotolia.com)


Der Trend zur Gemütlichkeit ist jedenfalls dem Polstermöbel hold. Relaxsessel sind keine posamentenbehängten Ungetüme mehr, sondern wohlgeformte, mit edlen Ledern bezogene ergonomische Konstruktionen. Eine hochwertig durchgestaltete Rückseite erlaubt es, ein Ledersofa auch umgehbar inmitten des Raums zu platzieren.


Polstermöbel können sooo gemütlich sein ... (Bild: © Yuri Kravchenko - Fotolia.com)


Ledersofas mit Wohlfühlfaktor

Ein Klassiker unter den Polstermöbeln ist das Ledersofa. Hochwertiges, strapazierfähiges Rinds-Nappaleder wird gern in zwei Kontrastfarben miteinander kombiniert.


Welche Polstermöbel treffen Ihren Einrichtungsgeschmack am ehesten? (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)


Dazu werden die beliebten dicken Kissen gelegt. Die Bezüge dürfen gern in diversen Materialien und Farben ausgeführt sein, denn der Stil- und Formenmix ist angesagt. Und um der Gemütlichkeit noch mehr Freiraum zu verschaffen, besitzen die neuen Sofas angebaute Ottomanen, auf denen die Benutzer bequem die Beine ausstrecken können.



An hochwertigen Design-Ledersofas sind schöne Materialkombinationen aus gebürsteten Edelstahlfüssen und glatten Lederflächen zu beobachten. Um den Sitzkomfort noch zu steigern, besitzen diese einzigartigen Polstermöbel ausziehbare Fussbänke und Rücken- bzw. Kopflehnen. Design-Ledersofas setzen Trend-Akzente und haben gleichzeitig das Zeug, als Klassiker unter den stilvollen Polstermöbeln Jahre und Jahrzehnte der wechselnden Moden zu überdauern.

 

Publi-Artikel

← Zur Startseite

Primus

 

Banner