21.07.2024 -
Fehler
  • JFTP::login: Unable to login
  • JFTP::write: Unable to use passive mode
Freitag, 20. Juni 2014 10:00

Historisches Spektakel in 3D: Willkommen im Bourbaki Panorama Luzern!

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Ein ganz besonderes Highlight befindet sich im Herzen Luzerns, unweit des Bahnhofs, der berühmten Kapellbrücke und des Seeufers: das Bourbaki Panorama. In dem eigens erbauten Panoramagebäude ist eines der wenigen erhaltenen Grosspanoramen zu sehen – ein 112 × 10 m grosses Rundbild von Edouard Castres (1838 - 1902).




Jährlich strömen etwa 50‘000 Besucherinnen und Besucher zum Bourbaki Panorama Luzern, um sich von dieser einzigartigen schweizweit bekannten Sehenswürdigkeit inspirieren zu lassen.

Das Rundbild und sein Vorgelände entführen das Besucherpublikum in die Zeit von 1871, als 87'000 französische Soldanten der Bourbakiarmee während des Deutsch-Französischen Krieges die Schweizer Grenze überschritten. Durch die verblüffend dreidimensionale Wirkung erhält man die Illusion, hautnah beim Geschehen dabei zu sein.

Die Besucherinnen und Besucher glauben, sich im Neuenburger Jura in Les Verrières zu befinden. Der deutsch-französische Krieg geht langsam zu Ende. Hungrige Krieger, verletzte Soldaten und verendete Pferde in der verschneiten Landschaft kennzeichnen das Bild.

Sie haben die Möglichkeit, immer wieder ein neues Element der Szene zu entdecken. Dabei wird Ihnen ein Hörspiel helfen, die Grenzüberschreitung und Internierung besser nachzuvollziehen.



3-D-Kino des 19. Jahrhunderts

Das 112 mal 10 Meter grosse Bourbaki Panorama gehört zu den höchst beeindruckenden Spektakeln der Mediengeschichte und kann als Vorreiter der heutigen 3D-Kinos gesehen werden.

Im 18. und 19. Jahrhundert trieb die Vergnügungssucht die Leute zu optischen Illusionen, die fremde Welten vorführten. In dieser Zeit entstand die Medienform Panorama mit der Aufgabe, das Volk zu informieren, zu unterhalten und immer aufs Neue zu verblüffen. Im Jahre 1881 schuf Edouard Castres das Bourbaki-Rundbild zusammen mit einem Malerteam innert fünf Monaten in Genf. Der Künstler war selbst Zeuge dieses Krieges und erlebte ihn als freiwilliger Helfer des Roten Kreuzes. Im Jahre 1989 erfolgte die Überlieferung nach Luzern.

Herzstück der neuen Dauerausstellung ist ein Panoramafilm. Der Besucher kann sich vertieft einlassen auf den französisch-deutschen Krieg, die äusserst schwierigen Bedingungen der Internierung von 87’000 französischen Soldaten in der Schweiz, die erste grosse  Herausforderung für das noch junge Schweizerische Rote Kreuz und den neuen Schweizer Bundesstaat.

Einzelschicksale und die Solidarität der Bevölkerung werden dem Zuschauer nähergebracht, ebenso wie die Entstehung des Bildes.



Anfang des humanitären Handelns der Schweizer Bevölkerung

Castres zeigt vor allem seine antikriegerische Einstellung und hebt das Schlechte und Schreckliche des Krieges besonders markant hervor. Die Internierung ist das zentrale Thema des Bildes. Unser Volk zeigte mit seiner humanitären Einstellung schon damals, was auch heute noch als Maxime gilt. Die Schweizer haben alle Soldaten aufgenommen, gepflegt, bewacht und trotz Nahrungsknappheit verpflegt.



Öffentliche Führungen – auch für Kinder

An jedem ersten Sonntag im Monat gibt es eine öffentliche Führung mit individuellen Themen zum Bourbaki-Krieg bzw. dem Panorama. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich ausführlich zum Rundbild, Bau, zur Geschichte des Hauses, allgemein zu Panoramen und zum Deutsch-Französischen Krieg zu informieren.

Spezielle Führungen für Kinder sind ebenfalls im Programm enthalten. Auf spannende Weise erzählen wir den Kindern, wie es dazu kam, dass auf einmal Tausende von Soldaten in die Schweiz kamen …



Tagungen und Events

Das Bourbaki Panorama bildet einen einzigartigen Rahmen für besondere Anlässe. Der Panorama-Bildraum mit seinem spektakulären Ambiente kann sowohl als Apéro-Raum als auch für Firmenevents, Familienanlässe, Diplomübergaben, Vorträge und weitere Veranstaltungen genutzt werden. Zudem stehen fünf Kinosäle, ausgestattet mit modernster Seminartechnik, zur Verfügung.

Gerne organisiert das Team der Museumsleitung für Sie Museumsführungen mit Apéro, ebenso Anlässe für Ihre Kunden und Mitarbeiter.

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team vom Bourbaki Panorama Luzern gerne zur Verfügung und heisst Sie herzlich willkommen.


Bourbaki Panorama Luzern
Löwenplatz 11
CH-6004 Luzern
+41 (0)41 412 30 30 (Tel.)
+41 (0)41 412 30 31(Fax)
info@bourbakipanorama.ch
www.bourbakipanorama.ch

Öffnungszeiten

November bis März:
Montag bis Sonntag 10:00 bis 17:00 Uhr

April bis Oktober:
Montag bis Sonntag von 9:00 bis 18:00 Uhr

Gelesen 6287 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner