25.08.2019 -
Dienstag, 24. Februar 2015 21:39

Steuern Sie einen richtigen Helikopter selbst!

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Nehmen Sie Platz im Cockpit eines Helikopters und übernehmen Sie unter Anleitung eines erfahrenen Piloten die Kontrolle! Und zwar nicht in einem Flugsimulator, sondern in einem echten Helikopter. Eventdienstleister und kommerzielle Flugschulen lassen diesen Traum Realität werden.


(Bild: © pio3 – shutterstock.com)


Und keine Sorge: Die verwendeten Helikopter verfügen jeweils über zwei eigenständige Steuereinheiten, weshalb der erfahrene Fluglehrer jederzeit in das Geschehen eingreifen kann. So ist die Sicherheit aller Teilnehmer stets gewährleistet.

Übliche Leistungen eines solchen Events

Flugsimulatoren sind eine tolle Gelegenheit, Flugzeuge aller Art unter realistischen Bedingungen steuern zu können. Doch die wahre Faszination bietet nur das reale Fliegen. Deshalb bieten viele Flugschulen in Kooperation mit Eventdienstleistern an, Hubschrauber selbst fliegen zu können. Dabei handelt es sich in der Regel um Hubschrauber des Typs "Robinson R22" oder "Hughes 269" – diese Modelle sind mit zwei autark agierenden Steuereinheiten ausgestattet, sodass erfahrene Fluglehrer jederzeit das Handeln des Flugschülers korrigieren können. Die Sicherheit beim Flug ist also stets gewährleistet.

Ein solches Event beginnt immer mit einem ausführlichen Coaching zum Thema Flugsicherheit, zudem werden die theoretischen Grundlagen des Helikopterfliegens vermittelt. Nach dieser Einleitung erfolgt der praktische Teil, dazu wird ein Helikopter bereitgestellt, der über zwei Steuereinheiten verfügt. Während des Fluges erhalten die Teilnehmer eines solchen Events nützliche Ratschläge und eine Rundumbetreuung durch einen erfahrenen Piloten und Fluglehrer. Während das Event inklusive Einführung zwei Stunden dauert, nimmt die reine Flugzeit 30 Minuten in Anspruch. Bei unvorteilhaften Wetterbedingungen – etwa bei Starkregen, stark eingeschränkter Sicht, Sturm oder Gewitter – muss der Flug aus sicherheitstechnischen Gründen verschoben werden.

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme ist erst ab einem Mindestalter von 18 Jahren möglich. Ein maximales Körpergewicht von 90 bis 100 Kilogramm darf nicht überschritten werden, dies wird vom Veranstalter in Abhängigkeit des Helikoptertyps festgelegt. Eine gesunde körperliche und psychische Verfassung ist von elementarer Wichtigkeit, möchten Teilnehmer einen Helikopter selbst fliegen. Bei Gleichgewichtsstörungen ist eine Teilnahme nicht gestattet.

Unter bestimmten Voraussetzungen muss Rücksprache mit dem Veranstalter und einem Arzt gehalten werden, welche die Teilnahme an diesem Event als risikofrei bewerten müssen. Das gilt für Schwangere ab der 20. Schwangerschaftswoche, Herzinfarktpatienten und Träger von Herzschrittmachern sowie Menschen mit physischen oder psychischen Einschränkungen. Während des Fluges ist es verboten, lose Kleidung zu tragen, da Mäntel, Hüte und Schals ein Sicherheitsrisiko darstellen – wählen Sie bequeme Kleidung und Schuhe, die fest am Körper anliegen.



Wie teuer ist es, einen Helikopter selbst fliegen zu dürfen?

Für ein Event, das inklusive Einweisung, Flug und professioneller Betreuung zwei Stunden dauert, wobei die Flugzeit 30 Minuten beträgt, kostet etwa 470 CHF. Beachten Sie, dass der exakte Preis für ein solches Event immer in Abhängigkeit vom Veranstalter, Helikoptertyp und den konkreten Leistungen steht.

 

Bild oben links: © dade72 – shutterstock.com

Gelesen 1662 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner