18.11.2018 -
Freitag, 20. März 2015 07:42

Speisen auf Events richtig organisieren – damit hungrige Gäste auf ihre Kosten kommen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Gut ausgewählte und fein zubereitete Speisen sind auf Events enorm wichtig, denn sonst laufen Ihnen früher oder später die Gäste weg. Gleichzeitig will die Organisation der richtigen Mahlzeiten gelernt sein – und dabei helfen wir Ihnen.


Gut ausgewählte und fein zubereitete Speisen sind auf Events enorm wichtig. (Bild: © angelo gilardelli – shutterstock.com)


Wichtig ist auch hier: Wenn Sie keine Erfahrung im Umgang mit Speisen auf Events haben – wobei dies sowohl private Veranstaltungen als auch Geschäftsessen sein können –, sollten Sie diese Aufgaben lieber aus der Hand geben. Es gibt wenige wirklich kritische Elemente auf einer Veranstaltung – aber das Essen gehört dazu. Gehen Sie hier also kein Risiko ein.

Speise-Tipps für jedes Event

Die folgenden Punkte folgen keiner bestimmten Reihenfolge. Sehen Sie sie daher als gleichermassen wichtig an und versuchen Sie, diese Ratschläge in die Tat umzusetzen:

  • Der Koch weiss, was schmeckt:

In der Regel legen Sie diese Aufgaben in die Hände eines wahrscheinlich erfahrenen Catering-Services. Hier sollten Sie die Leute ruhig ihre Arbeit machen lassen und keine eigenen Ideen einbringen. "Ich glaube, ein Pudding als Nachspeise wäre ..." – es ist schön, dass Sie das glauben. Aber die wirklich langjährige Erfahrung haben hier nicht Sie, sondern der Koch.

  • Nicht nur Fleisch ist lecker:

Gerade sommerliche Grillevents explodieren nahezu vor Fleischangeboten. Bedenken Sie aber gerade bei grösseren Feierlichkeiten, dass Sie garantiert auch einige Vegetarier zu Ihren Gästen zählen werden. Sorgen Sie also dafür, dass auch fleischlose Kost auf den Tisch kommt.

  • Planen Sie diesen Punkt frühzeitig!

Die Speisen sollten Sie während der Eventplanung bereits früh finalisieren. Das führt nämlich dazu, dass die Personen, welche sich um das Essen kümmern werden, mehr Zeit für den Einkauf haben. Dadurch können sie Kosten sparen und wahrscheinlich auch die Qualität der Speisen erhöhen.

  • Jeder Magen hat einen begrenzten Platz:

Nur weil sich Ihre Gäste derzeit auf einem Event befinden, heisst das nicht, dass sie mehr als sonst essen. Sie haben ein Fünf-Gänge-Menü geplant? Dann sollten Sie sich auch absolut sicher sein, dass Ihre Besucher mit einem leeren Magen zu Ihnen kommen. Ansonsten werden Sie einen Grossteil der Speisen wegwerfen müssen, was unschön ist und sehr viel Geld kostet.

Ein Tipp zum Abschluss: Schiessen Sie nicht über das Ziel hinaus. In Industrieländern werden fast 50 % unseres Essens einfach entsorgt. Bedenken Sie dies auch bei der Eventplanung und orientieren Sie sich bisweilen an "Weniger ist mehr"!

 

Bild oben links: © Dmitry Kalinovsky – shutterstock.com

Gelesen 1834 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner