28.07.2017 -
Montag, 15. August 2016 14:13

Die richtigen Produkte bei Akne & Co. Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

So gut wie jeder hat sich schon einmal über Pickelchen und unreine Haut geärgert. Doch Pickel und Mitesser sind kein reines Schönheitsproblem. Denn dahinter steckt eine Hautveränderung, die mit entsprechender, zum Hauttyp passender Pflege behandelt werden muss. Die wenigsten Jugendlichen und Erwachsene sind sich darüber im Klaren und wählen häufig falsche Produkte, die das Problem sogar noch verstärken können. Es ist daher extrem wichtig, die Reinigungs- und Pflegeprodukte mit grösster Sorgfalt auszuwählen.


Akne ist ein Sammelbegriff für verschiedene Arten von Hautunreinheiten. (Bild: Oksana Volina – Shutterstock.com)


Akne ist ein Sammelbegriff für verschiedene Arten von Hautunreinheiten wie zum Beispiel Pickel oder Mitesser. Sie entstehen häufig dadurch, dass der Körper verstärkt männliche Geschlechtshormone (Androgene) bildet. Das ist vor allem in der Pubertät der Fall. Die Androgene bewirken, dass Talgdrüsen in der Haut mehr Fett produzieren und die Aktivität der Hornzellen zunimmt: Die Talgdrüsen verstopfen und werden als weisse (geschlossene) oder schwarze (offene) Mitesser, auch Komedonen genannt, sichtbar.

Darin können sich Bakterien, die natürlicherweise auf der Haut vorkommen, stark vermehren. In grösserer Anzahl wirken die an sich harmlosen Bakterien entzündungsfördernd. So entsteht der typische Pickel mit Eiterpfropf. Ausser der gewöhnlichen Pubertätsakne (Akne vulgaris) gibt es schwere Formen wie etwa die Akne conglobata, bei der es zudem zu entzündlichen Papeln und Pusteln bis hin zu Abszessen und Narbenbildung kommt.

„Da Akne zur Bildung von Narben führen kann, ist eine rechtzeitige Behandlung mit Produkten wichtig, die auf das individuelle Hautbild abgestimmt sind“, sagt Professor Christiane Bayerl, Leitende Oberärztin der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Universitätsklinik Mannheim.


Tipp: Mit Zactigis SkinCTRL kann Akne von innen bekämpft werden. Auch bei Erwachsenenakne geeignet!

Rat eines Experten einholen 

Die meisten Verbraucher entscheiden sich jedoch für Produkte gegen Pickel und Mitesser, ohne den Rat eines Experten einzuholen. Das zeigt eine Studie des Marktforschungsinstitutes Emnid, die der Berufsverband der deutschen Dermatologen und Neutrogena in Auftrag gegeben haben.

Demnach hat lediglich ein Drittel der Befragten wegen Hautunreinheiten schon einmal einen Dermatologen oder eine Kosmetikerin aufgesucht. Auch unter den Befragten mit starker Akne hat nur ein Drittel einen Hautarzt zu Rate gezogen.


Gesund mit drogi.ch:
 

drogi gmbh
Drogerie Giger
Hauptstrasse 75 (früher: Neuheim)
Postfach 136
CH-6182 Escholzmatt

+41 (0) 41 486 22 33 (Tel.)
+41 (0) 41 486 10 49 (Fax)

mail@drogi.ch (Mail)
www.drogi.ch (Shop)


Geeignete Pflegemittel finden

„Viele Menschen wissen zu wenig über Akne. Die Folge ist, dass sie ihre Haut nicht richtig reinigen und pflegen“, so Bayerl. Auch das belegte die Studie: Knapp die Hälfte der Befragten wäscht unreine Haut mit Wasser und Seife, obwohl es dafür spezielle Pflegeprodukte in Drogerien oder Apotheken gibt.

Viele greifen auch wahllos zu Cremes, Gelen und Lotionen, ohne genau zu wissen, ob die Produkte überhaupt für sie geeignet sind. „Bei empfindlicher Haut können auf diese Weise sogar bleibende Hautschäden entstehen“, sagt die Dermatologin. Wer an Akne leidet, sollte sich deshalb unbedingt von einem Hautarzt, einer Kosmetikerin oder in der Apotheke hinsichtlich geeigneter Pflegemittel beraten lassen.

 

Artikel von: Pressebüro Johnson & Johnson GmbH
Artikel oben links: © Pressmaster – Shutterstock.com

Gelesen 4978 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

Primus

 

Banner