13.12.2019 -
Montag, 14. Oktober 2019 12:28

Vorteile von Privatjets - darum lohnt sich das Fliegen mit einem Privatflugzeug

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wer es sich leisten kann, wählt beim Reisen in der Regel die luxuriöseste Option. Dabei kommt vielen die First Class der Fluglinien in den Kopf. Aus gutem Grund. Schliesslich verspricht die First Class eine Reihe von Vorteilen. Doch ob es sich dabei wirklich um die komfortabelste Art des Reisens handelt, ist eine ganz andere Frage.

Denn so luxuriös die First Class auch sein mag, das Fliegen mit einem Privatjet ist nach wie vor am komfortabelsten. Ganz zu schweigen davon, dass es keinen schnelleren Weg gibt, um zu seinem Zielort zu gelangen. Gerade bei Geschäftsleuten, wo Zeit gleichbedeutend mit Geld ist, kann das einen gewaltigen Unterschied machen. Doch Privatjets bringen noch weit mehr Vorteile mit sich. Welche das sind, möchten wir uns näher anschauen.



Reisen im Privatjet bietet viele Vorteile. (Bild: Aerodim - shutterstock.com)


Unkomplizierte und schnelle Abwicklung

Früher entschieden sich viele Menschen gegen das Fliegen mit Privatjets, da das Chartern kompliziert war und zu viel Zeit in Anspruch nahm. Heutzutage ist das nicht mehr der Fall. Dank unterschiedlicher Apps ist es denkbar einfach ein Privatflugzeug zu mieten. Eine dieser Apps ist JetApp. Ein persönlicher Charterflug mit JetApp ist innerhalb von wenigen Minuten abgewickelt. Ausserdem geniesst der Kunde höchste Flexibilität. Es ist sogar möglich von abgelegenen Orten aus zu starten.

Landung in unmittelbarer Nähe zum Reiseziel

Selbst bei Buchung der First Class fliegen Flugzeuge der Fluglinien selbsterklärend nur den jeweiligen Zielflughafen an. Oft befindet man sich also noch weit entfernt vom eigentlichen Zielort. Wer privat fliegt, muss sich darüber keine Sorgen machen. Die Abflug- und Ankunfts-Terminals können frei gewählt werden. Dadurch ist eine Landung in unmittelbarer Nähe zum Reiseziel möglich. Problematisch wird es höchstens bei Zielen, die sich nahe am Wasser befinden. In solchen Fällen ist unter Umständen das Reisen mit einem Segelschiff sinnvoller.



Mit einem Privatjet Reiseträume verwirklichen (Bild: IM_photo - shutterstock.com)


Sichere und komfortable Beförderung von Haustieren

Die Beförderung von Haustieren kann bei Fluglinien zu einer echten Herausforderung werden. Tiere werden in Regel im Frachtraum transportiert, was zu psychischen Problemen führen kann. Selbst Todesfälle lassen sich nicht ausschliessen. Möglicherweise ist eine Beförderung nicht einmal möglich. Selbst die Richtlinien von Swiss sind nicht optimal. Und dabei handelt es sich wohlgemerkt um eine der hochgelobtesten Fluggesellschaften in Europa. Sofern Sie mit einem Privatjet fliegen, brauchen Sie sich darüber allerdings keine Gedanken zu machen. Die Mitnahme von Haustieren ist unproblematisch und es ist sogar erlaubt, dass sie neben ihrem Herrchen sitzen. Generell geniessen Haustiere in Privatjets das höchste Mass an Komfort.

Keine Zwischenstopps

Bei Langstrecken lassen sich Zwischenstopps oft nicht vermeiden. Wenn man es eilig hat, kann das allerdings ein ziemliches Ärgernis sein. Zumal Verspätungen nie ganz ausgeschlossen werden können. In solchen Fällen droht unter Umständen sogar ein finanzieller Schaden. Zumindest dann, wenn es sich um eine geschäftliche Reise handeln sollte. Aber auch im Urlaub sind lange Wartezeiten alles andere als angenehm. Bei Privatjets gibt es derartige Komplikationen nicht. Die Flugpläne der Fluggesellschaften können Ihnen herzlich egal sein. Sie können Ihre Flugroute selbst bestimmen und werden direkt an den gewünschten Zielort befördert.

Gelesen 205 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner