09.05.2021 -
Freitag, 10. Oktober 2014 13:07

So finden Sie die richtigen Polstermöbel für sich

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Polstermöbel sind lang bewährt. Kinder und Haustiere ziehen sie magisch an, sie begrüssen einen nach Feierabend und heissen Gäste willkommen. Egal welche Farbe und welcher Stil, für jeden Wunsch und jeden Geldbeutel findet sich die richtige Polstergruppe. Doch Polster ist nicht gleich Polster. So finden Sie die richtige Polstergruppe für Ihr Zuhause.


Wählen Sie einfach die Polstermöbel, die Ihrem Einrichtungsgeschmack entsprechen. (Bild: © XtravaganT - Fotolia.com)


Genauso weich, wie sie aussehen

In der Regel werden Polstermöbel nach der Art ihrer Polsterung unterschieden. Zu den Vollpolstermöbeln zählt man alle Möbel, die rundum gepolstert sind. Sie besitzen kein Gestell oder nur ein kaum sichtbares. Ist ein Rahmen sichtbar, sind die Möbel nur teilweise gepolstert. Der Fantasie der Möbelhäuser sind dabei jedoch keine Grenzen gesetzt. Sogar nur leicht gepolsterte Schranktüren werden als Polstermöbel bezeichnet. Das zeigt jedoch auch, was alles mit Polstern möglich ist.


Polstermöbel sorgen für Gemütlichkeit. (Bild: © Ljupco Smokovski - Fotolia.com)


Nicht jede Feder ist gleich

Auch die Art der Federung spielt eine wichtige Rolle, schliesslich soll die neue Polstergruppe ja so gemütlich wie möglich sein. Die geschnürte Federung wird heute nur noch selten verwendet und findet sich vor allem bei hochpreisigen Möbelstücken. Durch ein Geflecht aus Schnürungen werden die Federn ideal auf die Ansprüche des Sitzens und Liegens eingestellt und bieten so einen hohen Komfort. Eine gängigere Form ist der Federkern. Hier kommen Bonell- und Zylinderfedern zum Einsatz. Schaumstoffpolsterungen zählen zu den modernsten Methoden. Es wird dabei ganz auf Metallfedern verzichtet. Wellenfedern und doppelschichtiger Schaumstoff erzielen hier die gewünschte Polsterwirkung.

Nicht ausser Acht lassen sollte man die Höhe des Polsters. Die Flachpolsterung kommt hauptsächlich bei Stühlen vor. Die Polster werden aus einzelnem Füllmaterial und Schaumstoff zusammengeklebt und dann auf einen Rahmen montiert oder aufgelegt. Die meisten Polstergruppen besitzen jedoch eine Hochpolsterung. Oft kommen Schaumstoff-, Kissen- oder Festpolsterungen zum Einsatz.



Lounge- oder Loftstil

Polstermöbel müssen nicht weniger edel wirken als teure Ledersessel. Im Gegenteil, die grosse Vielfalt an Konstruktionen und Farben macht es möglich, modernste Entspannungslandschaften zu kreieren. Es gibt sogar Polstersofas mit Wippfunktion oder zusätzlichem Stauraum an den Seitenteilen, die sich hervorragend in Szene setzen lassen. Polstermöbel sind mit nahezu jedem Stil kombinierbar. Ein Hochflorteppich und zusätzliche Kissen in Kontrastfarben oder mit schicken Mustern ergänzen jede Liegelandschaft perfekt. Möchten Sie einen Raum mit vielen Polstermöbeln mit Bildern verzieren, hängen Sie diese möglichst niedrig auf. Damit kommen Ihre Fotos oder Poster besser zur Geltung. Vor dem Kauf der Möbelstücke sollten Sie unbedingt probesitzen!

 

Publi-Artikel

Gelesen 2916 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner