17.09.2021 -
Donnerstag, 31. März 2016 06:10

Elegante Damenhandtasche selber nähen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Damenhandtasche ist für fast alle Frauen ein unverzichtbarer Begleiter, um im Berufsleben oder zu privaten Anlässen alle wichtigen Accessoires mit sich zu führen. Hierbei muss es sich nicht zwingend um ein gekauftes Modell eines bekannten Labels handeln.


Eine selbst genähte Handtasche besitzt einen ganz besonderen Charme. (Bild: khwanchai.s – Shutterstock.com)


Eine selbst genähte Handtasche besitzt einen ganz besonderen Charme und begeistert als echtes Unikat. Mit den richtigen Stichen und Programmen lässt sich die Handtasche ganz einfach an der heimischen Nähmaschine anfertigen, wobei renommierte Markenhersteller wie Bernina sogar Kurse und Anleitungen für interessierte Frauen bereithalten.

Handtasche mit individuellem Chic anfertigen

Handtaschen werden häufig als modisches Aushängeschild angesehen, mit dem es die Garderobe perfekt abzurunden gilt. Von der geräumigen Bag bis zur handlichen Clutch haben sich vielfältige Variationen in der Modewelt etablieren können, die Nutzen und Ästhetik immer wieder neu miteinander kombinieren. Leder ist zu einem führenden Material in der Produktion von Handtaschen geworden und überzeugt durch seinen robusten Charakter, wobei das natürliche Material mit der richtigen Pflege über Jahre hinweg ansehnlich bleibt.

Auch wenn sich in den meisten Haushalten hierzulande Nähmaschinen befinden und für Kleidungsstücke oder Dekorationen genutzt werden, wird selten über die Anfertigung einer eigenen Nähmaschine nachgedacht. Dabei ist es mit leistungsstarken Geräten und den richtigen Nadeln problemlos möglich, Leder am heimischen Nähtisch zu verarbeiten und zu ansehnlichen Ergebnissen zu gelangen, die in Taschenform selbst eleganten Anlässen gerecht werden.


Anzeige

BERNINA - Nähcenter AG

Gubelstrasse 17

CH-6300 Zug

+41 (0)41 711 24 56 (Tel.)

+41 (0)41 711 24 35 (Fax)

info@berninazug.ch (Mail)

www.berninazug.ch (Web)


Nähen mit Leder – auch für Einsteiger kein Problem

Grundsätzlich ist die Verarbeitung von Leder in dünner Anfertigung mit robustem Stoff vergleichbar, für das lediglich eine stärkere Nadel und robustes Garn benötigt wird. Wer als Anhänger im Nähen und Sticken über die Anschaffung der richtigen Nähmaschine nachdenkt, sollte auf eine entsprechende Ausstattung achten. Klassische Einsteigermaschinen verfügen selten über die passenden Programme und Nadeln, eine gezielte Nachrüstung kann teuer werden. Markeneditionen wie die 700er Serie des schweizerischen Nähmaschinenherstellers Bernina wurden speziell für den Zweck anspruchsvollerer Aufgaben aufgemotzt und tragen zum Gelingen einer Ledertasche selbst bei den ersten Versuchen bei.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich an kleinen Lederstücken mit den Besonderheiten des Materials vertraut zu machen. Hierbei zeigt sich, ob die gewählte Nadel den Ansprüchen des festen Stoffes genügt, zumal es auch unterschiedliche Ledervarianten in Dicke und Herkunft gibt. Einziges Risiko bei der Verarbeitung von Leder sind die zurückbleibenden Löcher beim Vernähen. Das Material verzeiht Fehler also nicht so einfach wie weiche Textilien. Nach einigen Testdurchgängen an der Maschine sollte dies die Nähfreude jedoch nicht rauben.

Mit Videoanleitungen Handtaschen & Co. kreieren

Um sich Schritt für Schritt mit der Anfertigung einer liebevoll verzierten Ledertasche auseinanderzusetzen, lohnt im heutigen Zeitalter der Blick ins Internet. Neben privaten Nähvideos stellen auch Hersteller wie Bernina so manche Nähanleitung online, um den Einsatz hauseigener Maschinen ganz konkret aufzuzeigen.



Die jeweiligen Arbeitsschritte lassen sich detailliert und aus der Nähe betrachten, um selbst eine Sicherheit für die eigene Umsetzung zu gewinnen. Natürlich wird hiernach auch der direkte Kontakt zum Unternehmen möglich, um weitere Fragen zur Anfertigung der Tasche zu stellen.

Im konkreten Video geht es nicht alleine um das Zusammennähen von Leder und die Präzision, die bei dieser Arbeit notwendig wird. Auch der Einsatz zum freihändigen Sticken mit Hilfe einer B 720 von Bernina wird aufgezeigt, damit das tierische Grundmaterial auf stilvolle Weise verziert werden kann. Möglich wird dies über den BSR Stichregulator, mit dem sich ganz flexibel auf individuelle Anforderungen an Muster und Garnen eingehen lässt. Eine gewisse Erfahrung mit dem maschinellen Nähen ist hierbei von Vorteil, doch auch Einsteiger in dieses faszinierende Hobby gewinnen einen umfangreichen Überblick und profitieren von Tipps und Tricks echter Nähprofis.


B 720 von Bernina (Bild: Bernina)


Kreative Ideen mit den richtigen Nähmaschinen umsetzen

Das oben aufgeführte Video ist Teil des Konzepts click & create, das von Bernina für private Nähfreunde auf jedem Leistungsniveau entwickelt wurde. Hierbei geht die bekannte schweizerische Marke gezielt ins Internet, um Alt und Jung mit kreativen Ideen zu versorgen und diese anschaulich über Videos zu präsentieren.

Wer eine Maschine von Bernina zu Hause hat und nicht weiss, wie er mit dieser zu immer neuen Kreationen gelangt, wird durch click & create garantiert die richtigen Inspirationen erhalten. Vor dem Loslegen ist lediglich zu überprüfen, ob die eigene Markenmaschine den Ansprüchen genügt, die sich bei der Anfertigung von Handtaschen & Co. stellen. Natürlich können Videotutorials mit zahlreichen Tipps auch den Anreiz bieten, sich mit einer neuen Maschine auszustatten.

 

Bild oben links: © MaleWitch – Shutterstock.com

Gelesen 6494 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner