28.05.2022 -
Mittwoch, 17. März 2021 15:35

Tinnitus – das sind die ersten Anzeichen

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Wer unter einem Tinnitus leidet, der leidet wirklich. Die nervenden Ohrengeräusche können plötzlich auftauchen und im Alltag eine enorme Belastung darstellen. Unter dem Tinnitus versteht man im Grunde ein permanentes oder wiederkehrendes Geräusch. Dabei kann es sich um ein Pfeifen, Rauschen oder auch Ohrensausen handeln.

Die Lautstärke wird von den meisten Betroffenen sehr unterschiedlich wahrgenommen: Fakt ist allerdings, dass ein Tinnitus eine starke Beeinträchtigung darstellt. Doch wie genau sehen die ersten Anzeichen für einen Tinnitus aus und was kann man dann tun?

Was deutet auf einen Tinnitus hin?

Die Anzeichen von einem Tinnitus können unter Umständen sehr individuell ausfallen. Tinnitus ist streng betrachtet auch nur ein Oberbegriff für viele verschiedene Geräusche. Deswegen wird umgangssprachlich auch gerne von Ohrensausen gesprochen. Der Tinnitus kann entweder sehr spontan auftreten oder aber ein Anzeichen für verschiedene Krankheiten sein. Dabei trifft er dann auch noch in diversen Arten auf. Die meisten Erkrankten hören ein Summen. Andere Betroffene beschreiben den Tinnitus eher als rauschendes oder piependes Geräusch. Meistens verschwinden die Geräusche nach einer gewissen Zeit jedoch wieder von alleine.

Allerdings kann es auch dazu kommen, dass der Tinnitus nicht verschwindet. Die Ursachen für das Ohrensausen sind sehr unterschiedlich und manchmal kann man sie nicht einmal bestimmen. Wobei grundsätzlich zwischen dem subjektiven und dem objektiven Tinnitus unterschieden wird. Er kann durch Stress oder Angstzustände ausgelöst werden. Aber auch Gebissfehlstellungen führen oftmals zu einem Tinnitus.



Auf die ersten Anzeichen von Tinnitus achten (Bild: Orawan Pattarawimonchai - shutterstock.com)


Was tun bei Tinnitus?

Sofern der Tinnitus nicht von alleine wieder abklingt, ist es ratsam, wenn man erst einmal zum Arzt geht. Denn dann müssen die Ursachen erforscht werden. Ausserdem ist eine Behandlung wichtig, weil sich der Tinnitus sonst zu einer chronischen Krankheit entwickeln kann. Neben einem Hörtest wird der Arzt auch andere Untersuchungen durchführen. Wichtig ist dabei, herauszufinden, was den Tinnitus verursacht. Denn nur die Behandlung der Ursache führt auch dauerhaft zu einer Linderung. Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Wobei es aber durchaus darauf ankommt, ob der Tinnitus beispielsweise durch psychische Faktoren ausgelöst wird oder es eine körperliche Ursache gibt. Bei den ersten Anzeichen des Ohrenrauschens ist es auf jeden Fall sinnvoll, einen Arzt zu konsultieren. Bevor das Problem am Ende chronisch wird.

Gelesen 865 mal
Zurück zur Startseite

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Empfohlen

 

Banner